23.10.2019 - 14:00

Informationsnachmittag zu den Schutzmaßnahmen im Keutschacher See. 

 

Carmen Löw

Seit 2013 begleitet Carmen Löw unter anderem die Hallstatt-Forschung des Naturhistorischen Museums Wien in Online-Didaktik und -Kommunikation. Seit Juni 2016 ist sie fest im Kuratorium Pfahlbauten für das Public Relationsship-Management angestellt. Zu ihren Aufgaben gehört es zum Beispiel, Konzepte zur verständnisbildenden Kommunikation zu erarbeiten und den Pfahlbauten-Blog zu betreuen.

Carmen Löw hat Klassische Archäologie und Germanistik in Saarbrücken studiert. Sie war viele Jahre als Grabungsleiterin von Forschungs- und Notgrabungen tätig. In einem internationalen Archäologiepark war sie als Museumsdidaktin angestellt. Außerdem ist Carmen ausgebildete PR-Beraterin, Kulturvermittlerin, Fundraiserin und Markting- & Sales-Assistentin.

Kontakt: loew@pfahlbauten.at

Fördergeber

 
Das Kuratorium Pfahlbauten wurde im Jahr 2012 von Bund und Ländern ins Leben gerufen, um den österreichischen Teil des internationalen UNESCO-Welterbes „Prehistoric Pile Dwellings around the Alps“ stellvertretend für die Republik Österreich zu betreuen.

Die Fördergeber sind:

Partner und Sponsoren

   
Das UNESCO-Welterbe „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen“ wird unterstützt durch: