Kuratorium Pfahlbauten - Burgring 7, 1010 Wien
Tel.: +43 (0) 1 521 77 295, Email: info@pfahlbauten.at

UNESCO Welterbe Prähistorische Pfahlbauten

Das UNESCO-Welterbe Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen erstreckt sich über sechs Länder rund um die Alpen. Österreich ist mit fünf Pfahlbaustationen in Kärnten und Oberösterreich Teil dieses Welterbes ...

2011 wurde Österreich sein neuntes UNESCO-Weltkulturerbe zugesprochen die „Prähistorischen Pfahlbauten um die Alpen“. Als Besonderheit erstreckt sich dieses neue Welterbe nicht nur auf Österreich. Gemeinsam mit Deutschland, Frankreich, Italien, Slowenien und der Schweiz bilden insgesamt 111 Pfahlbausiedlungen des Alpenraumes grenzübergreifend ein gemeinsames UNESCO-Welterbe. In den österreichischen Seen liegen drei Welterbestationen im Attersee (ÖO) und jeweils eine weitere im Mondsee (OÖ) und Keutschachersee (K).

Posts
Allgemein
Seit 1981 sind prähistorische Siedlungsreste vor dem Klostergebäude in Traunkirchen nachgewiesen. Damals untersuchten Taucher einen Graben der von einem auf Grund gelaufenen Schiff in die Untiefe gezogen wurde.
Beiträge
Allgemein
V. Holzer 2020: Textilfunde aus der Seeufersiedlung See am Mondsee.
Vor 25 Jahren untersuchte Dr. Veronika Holzer Textilfunde aus der Seeufersiedlung See am Mondsee. In Kooperation mit dem Kuratorium Pfahlbauten konnten die Untersuchungen nach langer Zeit endlich publiziert werden. Damit kann wieder ein wichtiger wissenschaftlicher Mosaikstein dem Bild der Pfahlbauten im Salzkammergut hinzugefügt werden.

Bei schnstem Herbstwetter konnten wir gestern einige Interessierte zum Informationsnachmittag am Ufer des Keutschacher Sees begren. Das absolut ruhige Wasser und die ungewhnlich gute Sicht erlaubten sogar einige Drohnenflge ber die Fundstelle, an der die Kolleg*innen unter Wasser noch mit den...

Helena Seidl da Fonseca erzhlt heute im #Pfahlbautenblog ber ihre Erfahrungen der letzten Woche bei der Prospektionskampagne in Traunkirchen an Land und unter Wasser. Herzlichen Dank auch hier noch einmal an die groartigen Partner*innen der Universitt Innsbruck und vom Verein Archekult fr die...

Vielen Dank an das engagierte Team des Vereins ArcheKult und die Partner der Universitt Innsbruck fr die erfolgreiche Prospektionskampagne und den spannenden Tag der offenen Tr. Wir freuen uns auf die nchsten Arbeiten in Traunkirchen!

Fördergeber

 
Das Kuratorium Pfahlbauten wurde im Jahr 2012 von Bund und Ländern ins Leben gerufen, um den österreichischen Teil des internationalen UNESCO-Welterbes „Prehistoric Pile Dwellings around the Alps“ stellvertretend für die Republik Österreich zu betreuen.

Die Fördergeber sind:

Partner und Sponsoren

   
Das UNESCO-Welterbe „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen“ wird unterstützt durch: