15.04.2023 - 14:00

Anlässlich des Welterbetages können Besucher:innen in Keutschach auch dieses Jahr alles über das Leben am See vor 6000 Jahren erfahren. 

UNESCO Welterbe Prähistorische Pfahlbauten

10 Jahre UNESCO-Welterbe: Das UNESCO-Welterbe „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen“

Am 27.06.2011 wurde eine Auswahl von 111 der beinahe 1000 bekannten Fundstellen aus der Schweiz, Italien, Deutschland, Frankreich, Österreich und Slowenien in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen. 

Alles über die internationale Zusammenarbeit erfahren Sie hier.

 

Die prähistorischen Pfahlbausiedlungen haben sich unter Wasser, an See- und Flussufern sowie in

Mooren aus einer Zeit vor bis zu 7000 Jahren erhalten. Die Pfahlbauten liefern aussergewöhnliche Erhaltungsbedingungen und bieten durch ihren Fundreichtum international bedeutende Erkenntnisse.

Zum Beispiel über den Beginn der Landwirtschaft und Viehzucht in Mitteleuropa.

Fünf dieser UNESCO Welterbestationen liegen in österreichischen Seen am Attersee (ÖO) und Mondsee (OÖ), sowie im Keutschachersee (K).

 

 

Posts
Allgemein
Seit Montag sind ein kleines Tauchteam des Kuratorium Pfahlbauten und ein archäologisches Prospektionsteam der Universität Innsbruck am Traunsee unterwegs auf der Suche nach Siedlungsspuren urgeschichtlicher Menschen.
Beiträge
Allgemein
Die ICG (International Coordination Group) UNESCO Palafittes präsentiert stolz die nächste Ausgabe der Palafittes NEWS.

Eine spannende neue Ausstellung von Archekult in Kooperation mit dem NhM Naturhistorisches Museum Wien und Pfahlbauten in sterreich wurde gestern in Traunkirchen erffnet, wo unter anderem auch sptbronzezeitliche Funde prsentiert werden!

Beim gestrigen Abendvortrag stellte Karina Grmer vom NhM Naturhistorisches Museum Wien auch die Kleidung der hallstattzeitlichen Dame vor, welche im Ausstellungsraum von Archekult in der Gemeinde Traunkirchen betrachtet werden kann.Wir htten brigens einen Tipp fr den Verwendungszweck der...

Wir gratulieren Archekult zu ihrer gelungenen neuen Ausstellung im Gemeindeamt Traunkirchen.Heute morgen noch im Wasser, genieen wir nun die Veranstaltungen rund um die Ausstellungserffnung und den archologischen Frhling am Traunsee.

Fördergeber

 
Das Kuratorium Pfahlbauten wurde im Jahr 2012 von Bund und Ländern ins Leben gerufen, um den österreichischen Teil des internationalen UNESCO-Welterbes „Prehistoric Pile Dwellings around the Alps“ stellvertretend für die Republik Österreich zu betreuen.

Die Fördergeber sind:

Partner und Sponsoren

   
Das UNESCO-Welterbe „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen“ wird unterstützt durch: