Kuratorium Pfahlbauten - Burgring 7, 1010 Wien
Tel.: +43 (0) 1 521 77 295, Email: info@pfahlbauten.at

UNESCO Welterbe Prähistorische Pfahlbauten

Jubiläumsjahr 2021 - 10 Jahre UNESCO-Welterbe: Das UNESCO-Welterbe „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen“ feiert sein zehnjähriges Bestehen.

Am 27.06.2011 wurde eine Auswahl von 111 der beinahe 1000 bekannten Fundstellen aus der Schweiz, Italien, Deutschland, Frankreich, Österreich und Slowenien in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen. 

Die prähistorischen Pfahlbausiedlungen haben sich unter Wasser, an See- und Flussufern sowie in

Mooren aus einer Zeit vor bis zu 7000 Jahren erhalten. Die Pfahlbauten liefern aussergewöhnliche Erhaltungsbedingungen und bieten durch ihren Fundreichtum international bedeutende Erkenntnisse über den Beginn der Landwirtschaft und Viehzucht in Mitteleuropa.

 

Fünf dieser UNESCO Welterbestationen liegen in österreichischen Seen am Attersee (ÖO) und Mondsee (OÖ), sowie im Keutschachersee (K).

Erfahren Sie mehr über das Jubiläum und Projekte in allen sechs Ländern auf unserer internationalen Jubiläumsseite

 

Posts
Allgemein
Ein erfolg- und ereignisreiches Jahr liegt hinter uns. Ein paar Gedanken zum Jahresabschluss, dem neuen Jahr mit all seinen Möglichkeiten, das vor uns liegt und die Nominierung zum Wissenschaftsblog des Jahres.
Beiträge
Allgemein
Auch für das Jahr 2021 rief die Plattform für Wissenschaftskommunikation "Wissenschaft kommuniziert" wieder die Wahl zum "

Hurra! Wieder hat es der #Pfahlbautenblog unter die Top Ten bei der Wahl zum #Wissenschaftsblog des Jahres von Wissenschaft kommuniziert geschafft. Wir gratulieren auch allen anderen Platzierten, insbesondere den drei Gewinner:innen gwup | die skeptiker, dem ETH-Zukunftsblog und natrlich Miss...

Eingebettet in einer zu jeder Jahreszeit wunderschnen Landschaft und doch vor allen Blicken verborgen: die #Pfahlbauten im Attersee, drei der Fundsttten sind UNESCO-Welterbe.

Eine Woche noch kann fr den Wissenschaftsblog des Jahres 2021 von Wissenschaft kommuniziert abgestimmt werden. Auch der #Pfahlbautenblog ist wieder dabei - wir freuen uns ber Eure Stimme! Unter "Sonstiges" knnt ihr auch einen Favoriten eurer Wahl nominieren, der noch nicht auf der...

Fördergeber

 
Das Kuratorium Pfahlbauten wurde im Jahr 2012 von Bund und Ländern ins Leben gerufen, um den österreichischen Teil des internationalen UNESCO-Welterbes „Prehistoric Pile Dwellings around the Alps“ stellvertretend für die Republik Österreich zu betreuen.

Die Fördergeber sind:

Partner und Sponsoren

   
Das UNESCO-Welterbe „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen“ wird unterstützt durch: