Kuratorium Pfahlbauten - Burgring 7, 1010 Wien
Tel.: +43 (0) 1 521 77 295, Email: info@pfahlbauten.at

UNESCO Welterbe Prähistorische Pfahlbauten

Jubiläumsjahr 2021 - 10 Jahre UNESCO Welterbe: Das UNESCO Welterbe „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen“ feiert sein zehnjähriges Bestehen.

Am 27.06.2011 wurde eine Auswahl von 111 der beinahe 1000 bekannten Fundstellen aus der Schweiz, Italien, Deutschland, Frankreich, Österreich und Slowenien in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen. 

Die prähistorischen Pfahlbausiedlungen haben sich unter Wasser, an See- und Flussufern sowie in

Mooren aus einer Zeit vor bis zu 7000 Jahren erhalten. Die Pfahlbauten liefern aussergewöhnliche Erhaltungsbedingungen und bieten durch ihren Fundreichtum international bedeutende Erkenntnisse über den Beginn der Landwirtschaft und Viehzucht in Mitteleuropa.

 

Fünf dieser UNESCO Welterbestationen liegen in österreichischen Seen am Attersee (ÖO) und Mondsee (OÖ), sowie im Keutschachersee (K).

Erfahren Sie mehr über das Jubiläum und Projekte in allen sechs Ländern auf unserer internationalen Jubiläumsseite

Livestream Pfahlbau TV

Am 18. April 2021, dem 1. Österreichischen Welterbetag geht das Kuratorium Pfahlbauten live auf Sendung - im Pfahlbau-TV! Fragen können im Facebook Chat oder per Signal, WhatsApp oder SMS unter 0681/84847099 gestellt werden.
Zum Livestream
Posts
Allgemein
Am Sonntag noch im Blazer vor der Kamera im Zuge des ersten österreichischen Welterbetages und heute schon in Gummistiefeln vor dem Ufer des Traunsees in der Gemeinde Traunkirchen.
Beiträge
Allgemein
Am 1. Österreichischen Welterbetag am 18.4.2021 ging das Kuratorium Pfahlbauten unter dem Motto "Die Menschen hinter dem Welterbe" live auf Sendung - im Pfahlbau-TV!

Auch die Bohrungen der Universitt Innsbruck im Bereich des Klostergartens Traunkirchen laufen gut. Projektleiter Peter Trebsche hat auch der Presse bereits erlutert, wie die Auswertung der Bohrkerne Aufschluss ber die urgeschichtliche Siedlung geben soll....

Fr alle die am Sonntag nicht live dabei sein konnten, gibt es das #PfahlbauTV jetzt zum Nach- und Immer-wieder-anschauen. Wir wollen uns nochmal bei allen Zuschauer*innen und Beteiligten bedanken, die unsere erste Livesendung mglich gemacht haben, allen voran dem NhM Naturhistorisches Museum...

Wie angekndigt berichtet Unterwasserarchologin Helena heute von der diesjhrigen Prospektionskampagne in #Traunkirchen am Traunsee gemeinsam mit der Universitt Innsbruck und dem Verein Archekult. Die Untersuchungen der eisenzeitlichen Siedlung unter Wasser und an Land haben schon begonnen.Lest...

Fördergeber

 
Das Kuratorium Pfahlbauten wurde im Jahr 2012 von Bund und Ländern ins Leben gerufen, um den österreichischen Teil des internationalen UNESCO-Welterbes „Prehistoric Pile Dwellings around the Alps“ stellvertretend für die Republik Österreich zu betreuen.

Die Fördergeber sind:

Partner und Sponsoren

   
Das UNESCO-Welterbe „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen“ wird unterstützt durch: