16.06.2018 (Ganztägig)

Im Europäischen Kulturerbejahr feiern Oberösterreich und Kärnten gemeinsam.

Am 16. Juni 2018 starten zeitgleich um 11.00Uhr vormittags in Keutschach am See und in Mondsee die beiden UNESCO-Welterbefeste zu Ehren der Pfahlbauten. 

UNESCO Welterbe Prähistorische Pfahlbauten

Das UNESCO-Welterbe Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen erstreckt sich über sechs Länder rund um die Alpen. Österreich ist mit fünf Pfahlbaustationen in Kärnten und Oberösterreich Teil dieses Welterbes ...

2011 wurde Österreich sein neuntes UNESCO-Weltkulturerbe zugesprochen die „Prähistorischen Pfahlbauten um die Alpen“. Als Besonderheit erstreckt sich dieses neue Welterbe nicht nur auf Österreich. Gemeinsam mit Deutschland, Frankreich, Italien, Slowenien und der Schweiz bilden insgesamt 111 Pfahlbausiedlungen des Alpenraumes grenzübergreifend ein gemeinsames UNESCO-Welterbe. In den österreichischen Seen liegen drei Welterbestationen im Attersee (ÖO) und jeweils eine weitere im Mondsee (OÖ) und Keutschachersee (K).

Livestream zur Unterwasser-Ausgrabung von „Zeitensprung 2018“ in Mooswinkel am Mondsee

Forschungstaucherinnen und Forschungstaucher des Projektes Zeitensprung graben vom 7. Mai bis zum 1. Juni 2018 eine Pfahlbau-Siedlung in der Bucht von Mooswinkel am Mondsee aus. Im Livestream kann man die Archäologinnen und Archäologen des Forschungsprojektes bei den Grabungsarbeiten beobachten.
Zum Livestream
Posts
Allgemein
Wir graben in Mooswinkel nicht nur Kulturgut aus, sondern helfen auch mit, dass neues Kulturgut erschaffen wird, wie Helena Seidl da Fonseca in diesem Blogpost berichtet.
Beiträge
Allgemein
Vom 17. bis zum 29. Mai 2018 wird die  Wanderausstellung „Welterbe unter uns – Geschichten von, mit und über Pfahlbauten“ in der Aula Zentraltrakt der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt gezeigt.

Die Ausstellung "Welterbe unter uns - Geschichten von, mit und über #Pfahlbauten" ist noch bis zum 29. Mai in der Aula der Alpen Adria Universität Klagenfurt zu sehen.
Durch das Hinterlegen eines "Zitates" kannst Du deine eigenen Geschichten von den Pfahlbauten in die...

Okay, die Römer haben schon echt coole Schiffe gebaut. Da kann so ein Einbaum nicht mithalten. Uns ist die Pfahlbau-Zeit natürlich trotzdem lieber aber wenn Ihr mehr über die Römer erfahren wollt, haben wir hier einen Tipp für Euch: Die OÖ Landesausstellung in Enns läuft noch bis zum 4....

Die technischen Bedingungen für den Livestream von unserer Unterwasser-Ausgrabung in Mooswinkel sind nicht ganz ideal. Es ist dort recht schwer, ein stabiles Netz aufzubauen. Daher ändert sich der Link zum #Zeitensprung-Team unter Wasser immer mal wieder. Den aktuellen Stream findet Ihr in der...

Fördergeber

 
Das Kuratorium Pfahlbauten wurde im Jahr 2012 von Bund und Ländern ins Leben gerufen, um den österreichischen Teil des internationalen UNESCO-Welterbes „Prehistoric Pile Dwellings around the Alps“ stellvertretend für die Republik Österreich zu betreuen.

Die Fördergeber sind:

Partner und Sponsoren

   
Das UNESCO-Welterbe „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen“ wird unterstützt durch: