Kuratorium Pfahlbauten - Burgring 7, 1010 Wien
Tel.: +43 (0) 1 521 77 295, Email: info@pfahlbauten.at

UNESCO Welterbe Prähistorische Pfahlbauten

10 Jahre UNESCO-Welterbe: Das UNESCO-Welterbe „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen“

Am 27.06.2011 wurde eine Auswahl von 111 der beinahe 1000 bekannten Fundstellen aus der Schweiz, Italien, Deutschland, Frankreich, Österreich und Slowenien in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen. 

Alles über die internationale Zusammenarbeit erfahren Sie hier.

 

Die prähistorischen Pfahlbausiedlungen haben sich unter Wasser, an See- und Flussufern sowie in

Mooren aus einer Zeit vor bis zu 7000 Jahren erhalten. Die Pfahlbauten liefern aussergewöhnliche Erhaltungsbedingungen und bieten durch ihren Fundreichtum international bedeutende Erkenntnisse.

Zum Beispiel über den Beginn der Landwirtschaft und Viehzucht in Mitteleuropa.

Fünf dieser UNESCO Welterbestationen liegen in österreichischen Seen am Attersee (ÖO) und Mondsee (OÖ), sowie im Keutschachersee (K).

 

 

Posts
Allgemein
In wenigen Tagen ist Weihnachten und einen großen Wunsch hat uns das Christkindl - um im österreichischen Idiom zu bleiben - heuer schon fast erfüllt: Das UNESCO-Welterbe soll erstmals Eingang in das österreichische Denkmalschutzgesetz finden.

Heute konnten wir Studierenden der Universitt Innsbruck etwas ber das UNESCO-Welterbe "Prhistorische Pfahlbauten um die Alpen" und unsere Forschungen im Salzkammergut erzhlen.Wir bedanken uns bei der Leiterin der Lehrveranstaltung, Marie-Claire Ries, fr diese Mglichkeit und die...

Heute endet ein spannender Workshop-Tag der Universitt Wien finanziert durch HEAS. Wir konnten viele spannende Themen und neue Methoden kennenlernen.Auch wir haben unsere Arbeit und Fragestellung an die Geoarchologie in die Runde eingebracht. Hier entsteht ein Netzwerk mit viel Potenzial. Wir...

"Objects are nice, but what about the sediments that holds all this stuff together?" Das neue Jahr beginnt gleich mit einem anregenden Vortrag von Paul Goldberg - Universitt Tbingen. Er sprach heute Abend am Institut fr Urgeschichte und Historische Archologie der Universitt Wien ber...

Fördergeber

 
Das Kuratorium Pfahlbauten wurde im Jahr 2012 von Bund und Ländern ins Leben gerufen, um den österreichischen Teil des internationalen UNESCO-Welterbes „Prehistoric Pile Dwellings around the Alps“ stellvertretend für die Republik Österreich zu betreuen.

Die Fördergeber sind:

Partner und Sponsoren

   
Das UNESCO-Welterbe „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen“ wird unterstützt durch: