Kuratorium Pfahlbauten - Burgring 7, 1010 Wien
Tel.: +43 (0) 1 521 77 295, Email: info@pfahlbauten.at

UNESCO Welterbe Prähistorische Pfahlbauten

Das UNESCO-Welterbe Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen erstreckt sich über sechs Länder rund um die Alpen. Österreich ist mit fünf Pfahlbaustationen in Kärnten und Oberösterreich Teil dieses Welterbes ...

2011 wurde Österreich sein neuntes UNESCO-Weltkulturerbe zugesprochen die „Prähistorischen Pfahlbauten um die Alpen“. Als Besonderheit erstreckt sich dieses neue Welterbe nicht nur auf Österreich. Gemeinsam mit Deutschland, Frankreich, Italien, Slowenien und der Schweiz bilden insgesamt 111 Pfahlbausiedlungen des Alpenraumes grenzübergreifend ein gemeinsames UNESCO-Welterbe. In den österreichischen Seen liegen drei Welterbestationen im Attersee (ÖO) und jeweils eine weitere im Mondsee (OÖ) und Keutschachersee (K).

Posts
Allgemein
Die Freiluftsaison der ArchäologInnen neigt sich ihrem Ende zu. Viele Kolleginnen und Kollegen ziehen sich über den Winter zurück in ihre natürlichen Lebensräume der diversen Institute, Bibliotheken, Depots und Museen.
Beiträge
Education
Der CMAS - Underwater Cultural Heritage Discovery Course ist ein Kurs für alle erfahrenen Taucherinnen und Taucher, die sich gerne weiterbilden wollen und ein besonderes Interesse für das Thema "Unterwasserarchäologie" besitzten. 

Nächste Woche, Donnerstag der 12.September, ist Helena Seidl da Fonseca bei den Freunden der Archäologie zu Gast mit einem Abendvortrag in Attersee am Attersee. Um 19:00Uhr geht`s los im Seegasthof Oberndorfer.

Buchtipp/neu erschienen: Eine dokumentarische Biographie
von Ottfried Becker über den Forschungspionier Matthäus Much.

Entdeckung einer Werft oder Bootsbau-Werkstatt neben einer mittelsteinzeitlichen Ufersiedlung in der Nordsee. Wir sind gespannt welche "...Belege für technologische Fertigkeiten, deren Entwicklung man bisher erst einige tausend Jahre später erwartet hätte" hier gemacht werden konnten...

Fördergeber

 
Das Kuratorium Pfahlbauten wurde im Jahr 2012 von Bund und Ländern ins Leben gerufen, um den österreichischen Teil des internationalen UNESCO-Welterbes „Prehistoric Pile Dwellings around the Alps“ stellvertretend für die Republik Österreich zu betreuen.

Die Fördergeber sind:

Partner und Sponsoren

   
Das UNESCO-Welterbe „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen“ wird unterstützt durch: