18.04.2021 - 13:00

Am 1. Österreichischen Welterbetag geht das Kuratorium Pfahlbauten live auf Sendung - im Pfahlbau-TV!

UNESCO Welterbe Prähistorische Pfahlbauten

Jubiläumsjahr 2021 - 10 Jahre UNESCO Welterbe: Das UNESCO Welterbe „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen“ feiert sein zehnjähriges Bestehen.

Am 27.06.2011 wurde eine Auswahl von 111 der beinahe 1000 bekannten Fundstellen aus der Schweiz, Italien, Deutschland, Frankreich, Österreich und Slowenien in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen. 

Die prähistorischen Pfahlbausiedlungen haben sich unter Wasser, an See- und Flussufern sowie in

Mooren aus einer Zeit vor bis zu 7000 Jahren erhalten. Die Pfahlbauten liefern aussergewöhnliche Erhaltungsbedingungen und bieten durch ihren Fundreichtum international bedeutende Erkenntnisse über den Beginn der Landwirtschaft und Viehzucht in Mitteleuropa.

 

Fünf dieser UNESCO Welterbestationen liegen in österreichischen Seen am Attersee (ÖO) und Mondsee (OÖ), sowie im Keutschachersee (K).

Erfahren Sie mehr über das Jubiläum und Projekte in allen sechs Ländern auf unserer internationalen Jubiläumsseite

Posts
Schule
Wo finden sich prähistorische, gefärbte Textilien und wie werden diese von Archäologen untersucht? Diese Frage wollen wir heute nachgehen und im Anschluss könnt ihr Euch mit der Anleitung ein kleines Faltbüchlein basteln, in dem ihr eure Färbeproben aufheben könnt. Nächstes Mal wenden wir uns einem neuen Thema zu, seid gespannt!
Beiträge
Allgemein
Endlich ist sie da: die zweite Info-Broschüre in unserer Reihe über die Pfahlbaufundstellen Österreichs. Diesmal dreht sich alles um die UNESCO Welterbe Pfahlbausiedlung im Keutschacher See, Kärnten.

Die Hintergrnde zu unserem #PfahlbauTV, wie sich die Idee im Zuge des 1. sterreichischen #Welterbetag entwickelt hat und wie es ist, whrend der Pandemie Events zu planen, darber reden wir heute im #Archologieblog von derStandard.at/Web...

In den letzten Wochen haben wir viel gefrbt im #Pfahlbautenblog. Heute bekommt ihr noch einmal Hintergrundwissen dazu, wo Archolog*innen gefrbte Textilien finden und knnt mit der Anleitung ein Faltbchlein basteln, in dem ihr eure gefrbten Stoffproben aufbewahren knnt. Die Arbeitsbltter sind in...

Site Managerin in Krnten, Lieselore Meyer, nimmt uns heute mit an den Keutschacher See, in dem das einzige UNESCO Welterbe Krntens liegt. Alles ber ihre Arbeit am Welterbe und seiner Vermittlung erzhlt Euch Lieselore im #PfahlbauTV am 1. sterreichischen #Welterbetag, wo Ihr sie live auch alles...

Fördergeber

 
Das Kuratorium Pfahlbauten wurde im Jahr 2012 von Bund und Ländern ins Leben gerufen, um den österreichischen Teil des internationalen UNESCO-Welterbes „Prehistoric Pile Dwellings around the Alps“ stellvertretend für die Republik Österreich zu betreuen.

Die Fördergeber sind:

Partner und Sponsoren

   
Das UNESCO-Welterbe „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen“ wird unterstützt durch: