Kuratorium Pfahlbauten - Burgring 7, 1010 Wien
Tel.: +43 (0) 1 521 77 295, Email: info@pfahlbauten.at

Blog

  • Seite 1 von 19
  • >

Blog

Auf unserem Weblog berichten wir - oftmals tagesaktuell - von unserer Arbeit in Denkmalschutz, Vermittlung und Forschung. Darüber hinaus steht der Blog allen als Plattform zur Verfügung, die sich mit dem Thema „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen“ beschäftigen. Unsere Gastautorinnen und Gastautoren vertreten dabei ihr eigene Meinung, die nicht zwingend auch unsere Meinung sein muss.

Nach Kategorie, Autor oder Projekt filtern
Allgemein
15. Oktober 2018

Markus Hochhold berichtet über die Herausforderungen, die das Tauchen im seichten Wasser beim Monitoring so mit sich bringt.

Allgemein
8. Oktober 2018

Esther Unterweger würde lieber beim Monitoring der UNESCO-Pfahlbauten 2018 tauchen, statt Bootsdienst zu machen.

Allgemein
26. September 2018

Seit 2016 gibt es zum Schutz der Pfahlbauten des UNESCO-Welterbes Ankerverbotszonen im Attersee. Wie eine Kennzeichnung dieser Zonen aussehen kann, darüber beriet sich unser Site Manager in Oberösterreich neulich mit Mitarbeitern der zuständigen Behörden.

Allgemein
20. September 2018

In einer kleinen Serie berichtet Carmen Löw über "Bloggen, Blogs und BloggerInnen in der Archäologie". In Teil 2 geht es darum, was ein Blog eigentlich ist und wozu man ihn nutzen kann.

Allgemein
21. August 2018

In einer kleinen Serie berichtet Carmen Löw über "Bloggen, Blogs und BloggerInnen in der Archäologie". In Teil 1 geht es unter anderem um die persönlichen Erfahrungen der Autorin mit archäologischen Inhalten im Netz.

Allgemein
26. Juni 2018

Letzte Wochen war Carmen Löw in der Schweiz, um auf der Tagung von Netzwerk Archäolgie Schweiz über „Bloggen, Blogs und BloggerInnen in der Archäologie" zu sprechen.

Allgemein
1. Juni 2018

Florian Ostrowski berichtet über die Fundversorgung bei der Zeitensprung-Ausgrabung in Mooswinkel am Mondsee.

 

Allgemein
22. Mai 2018

Wir graben in Mooswinkel nicht nur Kulturgut aus, sondern helfen auch mit, dass neues Kulturgut erschaffen wird, wie Helena Seidl da Fonseca in diesem Blogpost berichtet.

Allgemein
17. Mai 2018

Anna Jaklin und Doris Jetzinger arbeiten als Praktikantinnen in der Fundverwaltung mit. In diesem Blogpost berichten sie von ihren Aufgaben.

Fördergeber

 
Das Kuratorium Pfahlbauten wurde im Jahr 2012 von Bund und Ländern ins Leben gerufen, um den österreichischen Teil des internationalen UNESCO-Welterbes „Prehistoric Pile Dwellings around the Alps“ stellvertretend für die Republik Österreich zu betreuen.

Die Fördergeber sind:

Partner und Sponsoren

   
Das UNESCO-Welterbe „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen“ wird unterstützt durch: