16.06.2018 (Ganztägig)

Im Europäischen Kulturerbejahr feiern Oberösterreich und Kärnten gemeinsam.

Am 16. Juni 2018 starten zeitgleich um 11.00Uhr vormittags in Keutschach am See und in Mondsee die beiden UNESCO-Welterbefeste zu Ehren der Pfahlbauten. 

Pavillons

Insgesamt gibt es drei Informationspavillons in Oberösterreich. Zwei davon befinden sich am Attersee: In Attersee am Attersee und in Seewalchen. Ein weiterer Pavillon befindet sich in der Gemeinde Mondsee.

Erkunden Sie die Palafittes Info Pavillons

Geschulte PfahlbauvermittlerInnen lassen Geschichte lebendig werden und führen im Zuge einer Schifffahrts-Tour zu den Welterbestätten im See. Ein Erlebnis für die ganze Familie!

Seewalchen Pavillon

Ein Tag in einem Pfahlbaudorf 

 
Der Pfahlbaupavillon in Seewalchen am Attersee lässt die BesucherInnen in die Rolle eines Urzeitmenschen schlüpfen und gibt die Möglichkeit dessen eigenes Tun und Handeln zu ergründen. Ein Tag im Leben am See bietet viele neue Erkenntnisse über die gar nicht so wilden Menschen der Stein- und Bronzezeit. 
Die Welterbestation von Litzlberg ist eine der Pfahlbausiedlungen Österreichs mit der besten Erhaltung von Kulturschicht. Die massiven Kulturschichtpakete und die sehr gute Überdeckung des Fundortes bieten die...

In den Pfahlbau-Info-Pavillons wird ein spannendes und umfassendes Bild des Lebens vor fünfeinhalbtausend Jahren und dessen Erforschung gezeigt.

Mondsee Pavillon

Eineinhalb Jahrhunderte Pfahlbauforschung

 
Der Pfahlbaupavillon in Mondsee zeigt die Sicht der Wissenschaft auf das Phänomen Pfahlbauten. Die aussergewöhnlichen Erhaltungsbedingungen dieser archäologischen Fundstellen unter Wasser machten die Pfahlbauten nicht nur zum UNESCO-Welterbe sondern auch zum Idealfall für die naturwissenschaftliche Erforschung unserer Vergangenheit.
Die Pfahlbaustation See am Mondsee liegt in unmittelbarer Nähe zum Seeausfluß, der Seeache, und einem dort in den 70ern errichtetem Wehr. Dadurch kam es zu lokalen...

Die Pfahlbau-Info-Pavillons erzählen über das neue UNESCO-Welterbe "Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen" aus drei verschiedenen Perspektiven.

Attersee Pavillon
Ein Jahr im Pfahlbaudorf
 
Der Pfahlbaupavillon in Attersee am Attersee lädt die BesucherInnen zu einem Rundblick auf die urgeschichtliche Landschaft und das Leben in vier Jahreszeiten ein. Aus der Perspektive einer Bewohnerin oder eines Bewohners der Pfahlbauten kann das eigene Umfeld erforscht werden.
In der Nähe des Attersee Pavillons befinden sich die Welterbestationen Abtsdorf I und III. Die Pfahlbausiedlung Abtsdorf I ist aufgrund ihrer gesicherten Datierung in die Wende von der frühen zur mittleren Bronzezeit einzugliedern. Es...

Fördergeber

 
Das Kuratorium Pfahlbauten wurde im Jahr 2012 von Bund und Ländern ins Leben gerufen, um den österreichischen Teil des internationalen UNESCO-Welterbes „Prehistoric Pile Dwellings around the Alps“ stellvertretend für die Republik Österreich zu betreuen.

Die Fördergeber sind:

Partner und Sponsoren

   
Das UNESCO-Welterbe „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen“ wird unterstützt durch: