Thomas Reitmaier

Thomas Reitmaier

Dr. Thomas Reitmaier, geb. 1977 in Innsbruck, hat Ur- und Frühgeschichte, Mittelalter- und Neuzeitarchäologie sowie der Klassischen Archäologie an der Universität Innsbruck studiert. Er promovierte zu "Vorindustriellen Lastsegelschiffen in der Schweiz" im Jahr 2006. Von 2001 bis 2006  war er archäologischer Taucher bei der Fachstelle Unterwasserarchäologie der Stadt Zürich. Von 2006 bis 2012 arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Abteilung für Ur- und Frühgeschichte der Universität Zürich. Seit 2012 ist er Kantonsarchäologe von Graubünden und seit 2018 Präsident von Archäologie Schweiz.

Fördergeber

 
Das Kuratorium Pfahlbauten wurde im Jahr 2012 von Bund und Ländern ins Leben gerufen, um den österreichischen Teil des internationalen UNESCO-Welterbes „Prehistoric Pile Dwellings around the Alps“ stellvertretend für die Republik Österreich zu betreuen.

Die Fördergeber sind:

Partner und Sponsoren

   
Das UNESCO-Welterbe „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen“ wird unterstützt durch: