Kuratorium Pfahlbauten - Burgring 7, 1010 Wien
Tel.: +43 (0) 1 521 77 295, Email: info@pfahlbauten.at

Projektstart “Doing Welterbe - Welterbe begreifen”

21. April 2015
Mag. Cyril Dworsky begrüßte die TeilnehmerInnen beim Projektauftakt in Unterach
Dr. Alexandra Schwell von der Universität Wien berichtete über Feldforschungsvorhaben mit den SchülerInnen
Hofrat Dr.Anton Kern vom Naturhistorischen Museum Wien erläuterte Details zum Projekt
Dr. Christian Hemmers sprach zum Thema "Herausforderung Heimatmuseum"
Hannelore Hollinetz und Georg Ottinger vom OTELO präsentierten den zweiten Projektteil
Reger Besuch beim Projektstart
1 von 7

Am 30. Jänner 2015 fand die Auftaktveranstaltung zum Projekt “Doing Welterbe - Welterbe begreifen” im Gasthof Druckerhof in Unterach am Attersee statt.
Trotz des widrigen Wetters nahmen zahlreiche VertreterInnen der beteiligten Institutionen und Schulen teil. Eröffnet wurde der Abend vom Unteracher Vizebürgermeister Georg Baumann der die TeilnehmerInnen begrüßte und dem Forschungsprojekt viel Erfolg wünschte.
Durch den Abend führte Mag. Cyril Dworsky, Geschäftsführer vom Kuratorium Pfahlbauten. HR. Dr. Anton Kern stellte das Projekt vor und überbrachte auch die Grußworte der österreichischen UNESCO-Kommission. Dr. Alexandra Schwell von der Universität Wien berichtete über den ersten Teil des Projektes, bei dem die SchülerInnen in Workshops die Grundlagen der ethnologischen Forschung erlernen und dann selber zu ForscherInnen werden. Den zweiten Teil des Projektes präsentiertenHannelore Hollinetz und Georg Ottinger vom OTELO Vöcklabruck (http://www.otelo.or.at). Dabei werden die SchülerInnen aus Oberösterreich und Kärnten mit Hilfe von 3D-Druckern “Pfahlbau-Objekte” neu erschaffen und kreieren.
Den Festvortrag hielt Dr. Christian Hemmers vom Verbund der Oberösterreichischen Museen. Er betonte die wichtige Rolle und die zukünftigen Chancen der lokalten Museen bei der Vermittlung des Weltkulturerbe Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen. Nach den Präsentationen fand ein reger Gedankenaustausch zum Projekt statt.
Danach lud die Gemeinde Unterach zu einem Buffett ein.

“Doing Welterbe - Welterbe begreifen”
Beim Projekt “Doing Welterbe - Welterbe begreifen”, das vom Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft gefördert wird, erforschen WissenschaftlerInnen und SchülerInnen aus Oberösterreich und Kärnten gemeinsam das UNESCO-Welterbe “Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen”. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage. “Wer und Was bestimmen ein Welterbe”.

Das Projekt wird vom Naturhistorischen Museum Wien geleitet und koordiniert.

Bericht der Bezirksrundschau Vöcklabruck über den feierlichen Projektauftakt in Unterach :
http://www.meinbezirk.at/voecklabruck/chronik/schueler-erforschen-pfahlb...
Bericht als PDF:
http://bit.ly/1CDHLW8

Fördergeber

 
Das Kuratorium Pfahlbauten wurde im Jahr 2012 von Bund und Ländern ins Leben gerufen, um den österreichischen Teil des internationalen UNESCO-Welterbes „Prehistoric Pile Dwellings around the Alps“ stellvertretend für die Republik Österreich zu betreuen.

Die Fördergeber sind:

Partner und Sponsoren

   
Das UNESCO-Welterbe „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen“ wird unterstützt durch: