16.06.2018 (Ganztägig)

Im Europäischen Kulturerbejahr feiern Oberösterreich und Kärnten gemeinsam.

Am 16. Juni 2018 starten zeitgleich um 11.00Uhr vormittags in Keutschach am See und in Mondsee die beiden UNESCO-Welterbefeste zu Ehren der Pfahlbauten. 

UNESCO Welterbe Prähistorische Pfahlbauten

Das UNESCO-Welterbe Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen erstreckt sich über sechs Länder rund um die Alpen. Österreich ist mit fünf Pfahlbaustationen in Kärnten und Oberösterreich Teil dieses Welterbes ...

2011 wurde Österreich sein neuntes UNESCO-Weltkulturerbe zugesprochen die „Prähistorischen Pfahlbauten um die Alpen“. Als Besonderheit erstreckt sich dieses neue Welterbe nicht nur auf Österreich. Gemeinsam mit Deutschland, Frankreich, Italien, Slowenien und der Schweiz bilden insgesamt 111 Pfahlbausiedlungen des Alpenraumes grenzübergreifend ein gemeinsames UNESCO-Welterbe. In den österreichischen Seen liegen drei Welterbestationen im Attersee (ÖO) und jeweils eine weitere im Mondsee (OÖ) und Keutschachersee (K).

Posts
Allgemein
Ossiacher See in Kärnten (Bild: CC BY-SA 3.0 - Jonaslange/Wikipedia)
Im Sommer 2017 wurde im Ossiacher See von Esther Unterweger und Henrik Pohl eine Vorprospektion im Auftrag des Kuratoriums Pfalbauten durchgeführt. 
Beiträge
Allgemein
Der Pfahlbauten-Blog konnte auch heuer wieder einen Platz unter den besten 10 deutschsprachigen Wissenschaftsblogs erreichen. Gewinner ist der „Zukunftsblog“ der ETH Zürich.
 

RT @CSAustria: Save the date for the highest #citizenscience conference ever! @uniinnsbruck https://t.co/WVl8jZcuNX

The #Archaeology of Wealth Inequality: Researchers can trace the income inequality back more than 11,000 years… https://t.co/zdckE3xFPL

Pfahlbauten in Österreich shared their event.

Nicht verpassen: Heute spricht Henrik Pohl bei den Freunden der Archäologie in Attersee am Attersee über unsere Welterbesiedlungen.
https://www.facebook.com/events/1778702802435296/

Fördergeber

 
Das Kuratorium Pfahlbauten wurde im Jahr 2012 von Bund und Ländern ins Leben gerufen, um den österreichischen Teil des internationalen UNESCO-Welterbes „Prehistoric Pile Dwellings around the Alps“ stellvertretend für die Republik Österreich zu betreuen.

Die Fördergeber sind:

Partner und Sponsoren

   
Das UNESCO-Welterbe „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen“ wird unterstützt durch: