Pressemitteilungen

Hier finden Sie Text- und Bildmaterial zu allen aktuellen Projekten und Aktivitäten. Bei aktueller Berichterstattung über das UNESCO Welterbe Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen und das Kuratorium Pfahlbauten können unsere Fotos unter der Nennung des Copyrights honorarfrei abgedruckt werden.

Das war der Welterbetag bei den österreichischen Pfahlbauten

24. April 2024 - Wien, Vöcklabruck, Keutschach

Für April typische Wetterverhältnisse hielten die Besucher:innen am 4. Österreichischen Welterbetag nicht davon ab, die Pfahlbauten zu entdecken.

Archäologische Spurensuche nach Hinweis aus der Bevölkerung

16. April 2024 - Altmünster/ Traunkirchen

Aufgrund einer Meldung an den Verein ArcheKult kann am Westufer des Traunsees eine bronzezeitliche Fundstelle vermutet werden – die Untersuchungen laufen.

Aufgetaucht – Prähistorische Pfahlbauten werden am Welterbetag sichtbar

08. April 2024 - Wien/ Vöcklabruck

Ein Pfahlbaumuseum für die Hosentasche, Tauchgänge unter Führung von Unterwasserarchäolog:innen und Workshops lokaler Expert:innen – das Programm rund um die Pfahlbauten am Welterbetag ist vielfältig.

Keutschacher Schüler:innen präsentieren ihre „Traumpfahlbauten“ im kärnten.museum

02. April 2024 - Keutschach am See, Klagenfurt

Anlässlich des Österreichischen Welterbetages beschäftigt sich die VS Keutschach künstlerisch mit dem einzigen UNESCO-Welterbe Kärntens.

Pfahlbauten ungewöhnlichen Alters - „Zeitensprung“ kehrt an den Attersee zurück

24. Oktober 2023 - Attersee am Attersee

Vom 23. Oktober bis 10. November untersuchen die Unterwasserarchäolog:innen des Kuratorium Pfahlbauten ungewöhnliche Holzkonstruktionen in der Pfahlbausiedlung Abtsdorf I im Attersee.

  • Seite 1 von 14

Fördergeber

 
Das Kuratorium Pfahlbauten wurde im Jahr 2012 von Bund und Ländern ins Leben gerufen, um den österreichischen Teil des internationalen UNESCO-Welterbes „Prehistoric Pile Dwellings around the Alps“ stellvertretend für die Republik Österreich zu betreuen.

Die Fördergeber sind:

Partner und Sponsoren

   
Das UNESCO-Welterbe „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen“ wird unterstützt durch: