Palafittes NEWS - Das Magazin zum UNESCO Welterbe Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen

Palafittes News 04/2023
4. Ausgabe des Magazins "Palafittes News", herausgegeben von der International...

Seiten

Das UNESCO Welterbe „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen“ wird von nationalen Management-Organisationen oder Personen in sechs europäischen Ländern betreut: Österreich, Frankreich, Deutschland, Italien, Slowenien und der Schweiz. Zusammen bilden sie die International Coordination Group (ICG), das transnationale Management für das Welterbe.

Gemeinsam wird an Projekten gearbeitet um die prähistorischen Pfahlbauten zu erforschen, zu schützen und für die Öffentlichkeit zugänglicher zu machen. Durch eine starke Vernetzung können alle Länder gleichermaßen von den Erfahrungen und dem Know-How im Bereich Forschung und Schutz profitieren. Durch den Wissensaustausch unterstützen wir uns gegenseitig. Vor allem der letzte Punkt ist eine besondere Herausforderung, die alle Länder in gleichem Ausmaß betrifft. Das versteckte Welterbe sichtbar und als ein gemeinsames Welterbe erkennbar zu machen ist eine zentrale Aufgabe der ICG.

Die Palafittes NEWS sollen hierzu einen Beitrag leisten. Das Magazin erscheint jährlich, immer am Ende des Jahres und berichtet über die stattgefundenen und derzeit laufenden Projekte zu den Pfahlbauten rund um die Alpen. Jedes Land hat hier die Möglichkeit Aktivitäten zur Erforschung, dem Schutz und öffentliche Veranstaltungen vorzustellen.

Die Artikel sind in der Landessprache der Autor:innen geschrieben mit kurzen, englischen Zusammenfassungen. Es handelt sich um ein transnationales Welterbe und das wird auch in den Texten sichtbar. Informationen zu den Autor:innen bieten die Möglichkeit Kontakt aufzunehmen, sollte Interesse bestehen. Es ist ein buntes und bildreiches Magazin, das die Themen rund um das Welterbe sichtbar macht.

Die Ausgabe von 2023 soll die Idee des UNESCO-Welterbes beleuchten und vermitteln, sowie einen Einblick in die Entwicklung der Schutzgesetze der beteiligten Länder geben. 

Wer über diese jährliche Auswahl an Aktivitäten immer auf dem Laufenden über die Pfahlbauten bleiben möchte, sollte regelmäßig auf unserer internationalen Website und auf Facebook vorbeischauen.

Wir wünschen viel Freude beim Lesen!

23-12-13_13-24-08_3541_2.jpg

Fördergeber

 
Das Kuratorium Pfahlbauten wurde im Jahr 2012 von Bund und Ländern ins Leben gerufen, um den österreichischen Teil des internationalen UNESCO-Welterbes „Prehistoric Pile Dwellings around the Alps“ stellvertretend für die Republik Österreich zu betreuen.

Die Fördergeber sind:

Partner und Sponsoren

   
Das UNESCO-Welterbe „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen“ wird unterstützt durch: