Kuratorium Pfahlbauten - Burgring 7, 1010 Wien
Tel.: +43 (0) 1 521 77 295, Email: info@pfahlbauten.at

News

  • <
  • Seite 2 von 17
  • >

Projekt „UNESCO-Welterbe: Pfahlbauten zum Anbeißen"
25. November 2017 - 10:00
Das Kuratorium Pfahlbauten und die NMS 3 – Hasnerschule in Klagenfurt führen in diesem Schuljahr ein gemeinsames Projekt durch. Bei „UNESO-Welterbe - Pfahlbauten zum Anbeißen“ werden die Schülerinnen und Schüler zu Botschafterinnen und Botschaftern des UNESCO Welterbes der Prähistorischen Pfahlbauten um die Alpen.
17. Mai 2018 - 9:00
Vom 17. bis zum 29. Mai 2018 wird die Wanderausstellung „Welterbe unter uns – Geschichten von, mit und über Pfahlbauten“ in der Aula Zentraltrakt der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt gezeigt. Die Ausstellung zeigt die Ergebnisse eines Forschungsprojektes, bei dem Schülerinnen und Schüler aus Oberösterreich und Kärnten gemeinsam mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern das UNESCO-Welterbe der Prähistorischen Pfahlbauten untersuchten. Nach einer Tour durch Oberösterreich ist die Wanderausstellung wieder in Kärnten zu sehen. 
16. Juni 2018 (Ganztägig)
Im Europäischen Kulturerbejahr feiern Oberösterreich und Kärnten gemeinsam.
Am 16. Juni 2018 starten zeitgleich um 11.00Uhr vormittags in Keutschach am See und in Mondsee die beiden UNESCO-Welterbefeste zu Ehren der Pfahlbauten. 
23. August 2019 - 9:00
Der CMAS - Underwater Cultural Heritage Discovery Course ist ein Kurs für alle Taucherinnen und Taucher, die sich für das Thema "Unterwasserarchäologie" interessieren. 
15. November 2017 (Ganztägig)
Das Kuratorium Pfahlbauten veranstaltet in Kooperation mit dem Naturhistorischen Museum und der Universität Wien am 15. November 2017 wieder eine Pfahlbau-Enquete. Bei der Tagung im open space sind Interessierte herzlich willkommen.
05. April 2019 - 10:00
Vm 5. April bis zum 15. Juli 2019 ist die die Wanderausstellung „Welterbe unter uns – Geschichten von, mit und über Pfahlbauten“ wieder in der Keltenwelt Frög bei Rosegg/Kärnten zu Gast. Die Ausstellung zeigt die Ergebnisse eines Forschungsprojektes, bei dem Schülerinnen und Schüler aus Oberösterreich und Kärnten gemeinsam mit  Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler das UNESCO-Welterbe der Prähistorischen Pfahlbauten untersucht haben. 
03. November 2017 - 19:00
The AKUWA conference in Vienna will start with an evening lecture given by Ben Jennings. He will present the results of his study on cultural influences on the abandonment of the pile dwelling settlements.
Bild: Harald Hois
12. Oktober 2017 - 13:30
Auf Einladung des Kuratoriums Pfahlbauten wird die AKUWA dieses Jahr in Wien stattfinden.
25. September 2017 - 21:00
Im April 2017 führte unser Team des Forschungsprojektes „Zeitensprung“ seine zweite Unterwasser-Ausgrabung der Pfahlbau-Siedlung Weyregg II durch. Die Arbeiten konnten vor Beginn der Badesaison nicht abgeschlossen werden. Ein letzter, zweiwöchiger Einsatz unter Wasser findet daher vom 25. September bis zum 6. Oktober statt.

Fördergeber

 
Das Kuratorium Pfahlbauten wurde im Jahr 2012 von Bund und Ländern ins Leben gerufen, um den österreichischen Teil des internationalen UNESCO-Welterbes „Prehistoric Pile Dwellings around the Alps“ stellvertretend für die Republik Österreich zu betreuen.

Die Fördergeber sind:

Partner und Sponsoren

   
Das UNESCO-Welterbe „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen“ wird unterstützt durch: