UNESCO-Welterbefeste in Mondsee und Keutschach am See

16. Juni 2018 (Ganztägig)

Im Europäischen Kulturerbejahr (European Year of Cultural Heritage) feiern Oberösterreich und Kärnten ein gemeinsames UNESCO-Welterfest zu Ehren der Pfahlbauten. Am 16. Juni 2018 starten zeitgleich um 11.00Uhr vormittags in Keutschach am See und in Mondsee die beiden Feste, die per Videostream miteinander verbunden sind. Die Besucherinnen und Besucher erwarten u.a. neben allgemeinen Informationen zum UNESCO-Welterbe der Prähistorischen Pfahlbauten um die Alpen, Präsentationen zu wissenschaftlichen Forschungsprojekten, kulinarische Genüsse aus Stein-und Bronzezeit, eigene Kinderaktivitäten und ein gemeinsamer Staffellauf zwischen 111 Pfählen.

Das UNESCO-Welterbefest findet heuer in Keutschach am See/Kärnten wieder im Schlosspark direkt im Ort Keutschach statt. 

Der Besuch der Veranstaltung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! 

Download Flyer Welterbefest 2018 Keutschach am See
 

Fördergeber

 
Das Kuratorium Pfahlbauten wurde im Jahr 2012 von Bund und Ländern ins Leben gerufen, um den österreichischen Teil des internationalen UNESCO-Welterbes „Prehistoric Pile Dwellings around the Alps“ stellvertretend für die Republik Österreich zu betreuen.

Die Fördergeber sind:

Partner und Sponsoren

   
Das UNESCO-Welterbe „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen“ wird unterstützt durch: