29.03.2019 - 19:00

In seinem Vortrag „Mit dem Tauchroboter zu den UNESCO-Pfahlbauten“  

am 29. März 2019 um 19:00 Uhr im Schoss-Stadel in Keutschach am See

berichtet Marco Block-Berlitz über das Forschungsprojekt Archeonautic. Im Rahmen dieses Projektes werden 

auch die Pfahlbauten in Kärnten mit einem semiautonomen Tauchroboter untersucht und so die ca. 6000 Jahre alten 

archäologischen Reste dokumentiert.

Schnorchel-Exkursion in Mondsee

8. August 2014
Professor und StudentInnen der Uni Wien machen sich bereit.
Prof. Taylor in Aktion.
1 von 2
Professor und StudentInnen der Uni Wien auf Besuch an der Seeufersiedlung See in Mondsee.
 
Dieses Jahr findet unter Leitung von Prof. Timothy Taylor und Mag. Jakob Mauer eine Lehrgrabung für Archäologie-StudentInnen im Salzkammergut statt. Bearbeitet werden archäologisch interessante Areale in den Gemeindegebieten St. Georgen, Seewalchen und Lenzing. Gegraben wurde bereits an den Stationen Lenzing und St. Georgen, in beiden Fällen konnten urgeschichtliche Siedlungsfunde ausgemacht werden.
 
Acht TeilnehmerInnen dieser Lehrgrabung besuchten am 28. Juli 2014 Site Manager Henrik Pohl in Mondsee. Den StudentInnen wurde neben einer Einführung durch H. Pohl zu den urgeschichtlichen Seeufersiedlungen Oberösterreichs ebenfalls eine geführte Besichtigung der Welterbestation See am Mondsee mit Schorchelausrüstung geboten. Auch Herr Professor Taylor tauchte ab und zum Glück wieder auf!
 
Trotz schlechten Sichtverhältnissen in der denkmalgeschützten Bucht konnten die StudentInnen einen kleinen Einblick in die Verhältnisse einer Fundstelle unter Wasser bekommen. Vielleicht hat der/die eine oder andere StudentIn Interesse gewonnen urgeschichtlichen Siedlungsbefunden nicht nur an Land sondern auch unter Wasser auf den Grund zu gehen.
Es würde uns freuen wenn bald archäologischer Nachwuchs unser Team verstärkt!

Fördergeber

 
Das Kuratorium Pfahlbauten wurde im Jahr 2012 von Bund und Ländern ins Leben gerufen, um den österreichischen Teil des internationalen UNESCO-Welterbes „Prehistoric Pile Dwellings around the Alps“ stellvertretend für die Republik Österreich zu betreuen.

Die Fördergeber sind:

Partner und Sponsoren

   
Das UNESCO-Welterbe „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen“ wird unterstützt durch: