Helmut Windl

Helmut Windl studierte unter anderem Ethnologie und Ur- und Frühgeschichte an der Universität Wien. Einene besonderen Namen hat er sich als Experimental-Archäologe gemacht. Er war viele Jahre als Leiter des Freilichtmuseums Asparn an der Zaya tätig. Inzwischen ist er pensioniert und leidenschaftlich gerne Großvater. Der Experimental-Archäologie ist er jedoch noch immer sehr verbunden. Jedes Jahr nimmt er an den Ergersheimer Experimenten teil.

Fördergeber

 
Das Kuratorium Pfahlbauten wurde im Jahr 2012 von Bund und Ländern ins Leben gerufen, um den österreichischen Teil des internationalen UNESCO-Welterbes „Prehistoric Pile Dwellings around the Alps“ stellvertretend für die Republik Österreich zu betreuen.

Die Fördergeber sind:

Partner und Sponsoren

   
Das UNESCO-Welterbe „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen“ wird unterstützt durch: