23.03.2017 - 19:00
Neues zur österreichischen Pfahlbauforschung, Vortragender: Henrik Pohl - Site Management Oberösterreich, Kuratorium Pfahlbauten
Ort: Rudolfinum, Museumgasse 2, Klagenfurt am Wörthersee
Eintritt: 5,00 Euro

Blog

  • Seite 1 von 11
  • >

Blog

Auf unserem Weblog berichten wir - oftmals tagesaktuell - von unserer Arbeit in Denkmalschutz, Vermittlung und Forschung. Darüber hinaus steht der Blog allen als Plattform zur Verfügung, die sich mit dem Thema „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen“ beschäftigen. Unsere Gastautorinnen und Gastautoren vertreten dabei ihr eigene Meinung, die nicht zwingend auch unsere Meinung sein muss.

Nach Kategorie, Autor oder Projekt filtern
Allgemein
18. März 2017

Gemeinsam mit Joris Coolen haben Cyril Dworsky und Carmen Löw Anfang März bei der Österreichischen Citizen Science Tagung eine Session zum Thema „Citizen Science in den Altertumswissenschaften" geleitet. Die acht Vorträge boten einen guten Überblick über aktuelle Fragestellungen in der Zusammenarbeit zwischen ArchäologInnen und Citizen Scientists.

Allgemein
13. Januar 2017

Der Pfahlbauten-Blog ist nicht nur für die Leserinnen und Leser spannend. Nachdem er beim Wissenschafts-Blog des Jahres 2016 Bronze gewonnen hat, berichtet Redakteurin Carmen Löw, was sie besonders reizvoll an ihm findet.

Logo_Beyond Lake Villages Allgemein
5. Januar 2017

Am Forschungsprojekt „Beyond Lake Villages“  wirken drei Nationen mit. Im Interview berichtet Timothy Taylor über die Hintergründe der Forschungen.

Allgemein
31. Dezember 2016

In diesem Posting zum Jahresausklang legt Cyril Dwosky dar, welche Bedeutung der Welterbegedanke für das Management eines UNESCO-Welterbes hat.

Allgemein
29. Dezember 2016

Andreas Maderecker und Johannes Pfeffer vom Heimatbund Mondseeland berichtet über die Entstehung des österreichischen Pfahlbaumuseums in Mondsee.

Allgemein
29. Dezember 2016

Braumeister Volkher Kaltenböck berichtet, welche Überlegungen hinter dem Pfahlbaubier stecken, welches er und sein Bruder in ihrer kleinen Brauerei am Attersee 2016 erstmals gebraut haben.

Allgemein
28. Dezember 2016

Zwei unserer Kolleginnen aus der Schweizer Pfahlbau-Forschung berichten von einem neuen Denkmodell, in welchem Wasserwelten verbinden statt zu trennen.

Allgemein
27. Dezember 2016

Das Projekt „PFOBDA“ - Pfahlbau-Objekt-Datenbank - verfolgt ein hehres Ziel: Die Schaffung einer Datenbank, in welche (vererst alle oberösterreichischen) Sammlungen mit Material aus Pfahlbaukontexten eingepflegt werden.

Allgemein
26. Dezember 2016

Viel Wasser ist die Ager hinuntergeflossen, seit im Herbst 2015 die Grabung in Seewalchen am Attersee für abgeschlossen erklärt wurde und wir mit 160 Pfahlstücken im Gepäck nach Linz abgezogen sin

Palafittes Guide App

Palafittes Guide App Screenshot

Der «Palafittes Guide» ist eine umfangreiche Informations-Sammlung über das Unesco-Welterbe. Er enthält einen Audioguide für zahlreiche schweizer, deutsche und österreichische Standorte. An diesen Standorten wird in jeweils etwa 3 Minuten erzählt, was im Boden oder im Seegrund liegt, wie die Pfahlbauer hier gelebt haben und wie die Archäologie das Thema erforscht.
 
Neben diesem Audioguide enthält der «Palafittes Guide» Informationen zu Museen, in denen Objekte aus der Pfahlbauerzeit ausgestellt sind, sowie eine umfangreiche Textsammlung mit allgemeinen Informationen über die Pfahlbauer. Für den Audioguide gilt: Auch er funktioniert überall, aber vor Ort ist er auf jeden Fall interessanter.

Fördergeber

 
Das Kuratorium Pfahlbauten wurde im Jahr 2012 von Bund und Ländern ins Leben gerufen, um den österreichischen Teil des internationalen UNESCO-Welterbes „Prehistoric Pile Dwellings around the Alps“ stellvertretend für die Republik Österreich zu betreuen.

Die Fördergeber sind:

Partner und Sponsoren

   
Das UNESCO-Welterbe „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen“ wird unterstützt durch: